Nähprojekte

Bastelprojekte

Anleitungen

Candybar Titel

Hey!

Auf unserer Hochzeit durfte eine Candybar nicht fehlen!

Ich habe mich so sehr auf sie gefreut und bin/war total verliebt in diesen tollen Tisch!

 

 

 

 

 

 

Der Beitrag kann Werbung enthalten wegen Markenerkennung und Namennennung.

 

Ich liebe Süßigkeiten und Snacks, leider fehlen wir diese auf Partys oft.

Man verzichtet unter der Woche auf Süßkram und so und dann freue ich mich, wenn man am Wochenende eingeladen ist oder sich mit Freunden trifft und dann ein wenig naschen darf.

Auf Hochzeiten ist es auch oft so, dass man zwischendurch immer wieder Hunger bekommt.

Nach der Trauung, vor dem Tanz oder mitten in der Nacht während der Party.

 

Wir wollten, dass unseren Gästen auf unserer Hochzeit nichts fehlt und jeder Hunger-Wunsch erfüllt werden kann.

Ich denke, wir hatten nicht alles, aber für jeden etwas :)

Natürlich auch wieder viel DIY ;)

 

Zudem hieß unsere Candybar nicht Candybar, sondern Kiosk.

Da der Tisch neben Süßkram auch anderes bereit hielt, fanden wir den Namen besser.

Daher stand auch "KIOSK" auf den Wimpeldrauf.

 

 
Candybar 1

 U.a. gab es auf unserer Candybar die selbstgemachten Bonbons von meinem JGA.

Meine Trauzeugin hat die perfekte Idee für mich bzw uns gefunden und damit nicht nur einen Wunsch von mir erfüllt (ich wollte schon immer mal Bonbons machen) sondern direkt auch ein DIY Highlight auf unserer DIY Hochzeit und der DIY Candybar geliefert!

Genial! Und die Bonbons waren super lecker!

Die wurden viel und gerne gegessen, zum Glück hatten wir viele Bonbons und Lollis :)

Das Bild sollte alle auf den JGA hinweisen :)

Das Bild hängt jetzt übrigens an meiner Fotowand in meinem Arbeitszimmer :)

 Hier seht ihr die leckeren Bonbons noch mal in Nahaufnahme.

Ich durfte mir die Farben und den Geschmack aussuchen.

In die Mitte kamen die Initialen V und D mit Herz.

Einfach kitschig für die Hochzeit.

Candybar 2
Candybar 3
 Da unsere Gäste ihre Candybar-Beute mit nehmen konnte, an den Platz oder nach draußen, habe ich u.a. diese Holzschälchen geholt und bestempelt.

 Oder Butterbrottüten gestaltet.

Ganz einfach. Die Tüten wurden am meisten als "gemischte Tüte" genutzt und waren auch "Snacks to go"

Die Kids haben sicht total gefreut noch etwas mit nach Hause zu nehmen, dass sie am nächsten Tag essen durfte.

So viel der Abschied leichter.

Candybar 4
Candybar 5

 Da ich mehrere Ebenen auf der Candybar haben wollte, habe ich neben Holzkisten (Weinkisten-Stil) diese Etageren gebaut.

Ich habe nichts anderes im Vintage.Stil gefunden und habe mir diese dann selbst gebaut.

Es sind quasi zwei Tabletts und zwei Kerzenständer. Zusammen geklebt ergaben sie diese wunderschönen Etageren.

Dort wurde selbst gebackener Kuchen meiner Omas - in Mundgerechten Stücken - serviert.

Hier seht ihr den Kuchentisch, wo u.a. meine Mum noch leckere Pralinen selber gemacht hat.

Blauber, Himbeer und Wallnuss Pralienen wurden in der Etagere und Beschriftung so angeboten.

Perfekt, wenn jemand noch Kaffee trinken wollte (war als extra Programmpunkt nämlich nicht eingeplant) war aber dennoch für jeden frei zur Verfügung.

Der Kuchen wurde den ganzen Tag und die ganze Nacht gegessen, es gab ein mal Brownies und einfachen Streuselkuchen. So ist für jeden etwas dabei.

Da wir auch Gäste mit einer Glutenunverträglichkeit hatten, gab es dafür extra Kuchen (allerdings gekauft) und weit weg vom restlichen Kuchen, damit es aufkeinenfall zu Berührungen kommen konnte.

Candybar 6
Candybar 8

Sonst zähle ich euch nun auf, was es sonst noch alles gab:

Chips in Mini-Tüten (ich weiß, mehr Müll - bin aber so pingelig beim Anfassen von Essen und "fremden" Händen)

Lollis

Brausestangen

Zuckerkügelchenstangen

Gummibärchen

Schokoladen Mix (Snickers, Lion, usw.) ihr wisst welchen Mix ich meine

Zuckerketten (hatte ich an einem Drahtgestell aufgehangen)

Kaubonbons

Fudge

 

 

Da es unser "Kiosk" war gab es zudem auf Tisch:

unsere Kamera und der dazu gehörige Drucker

Photobooth Sachen

und Zigarren

Als "Einstand" nach der Hochzeit auf der Arbeit habe ich unsere Candybar noch mal aufgebaut.

Auf dem großen Sommerfest habe ich diese befüllt noch mal aufgebaut.

Sie war nicht so groß, wie auf der Hochzeit.

Aber es war noch mal ein kleines Highlight und ich konnte somit etwas "Hochzeit" mit meinen Mitarbeitern und Kollegen teilen.

Die Farben waren durch unsere Firmen-Farben vorgegeben ;)

Candybar Ende

 Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Eure

Vivien

von

Logo