Nähprojekte

Bastelprojekte

Anleitungen

Titelbild

Hey!

Schön, dass ihr wieder da seid!

Heute zeige ich euch die Abschiedsgeschenke für meine Kollegen.

Bevor ich es vergesse: Dieser Beitrag kann Werbung enthalten, welche nicht bezahlt ist. Diese kann zufällig sein oder auch einfach durch das genutzte Bastelmaterial.

Abschiede sind schon schwer genug. Ich will mich nicht anstellen, denn ich habe NUR meine Arbeitsstelle gewechselt, ABER ganz ehrlich, sind dort nicht die Menschen, mit denen man am Tag mehr Kontakt hat, als mit der Familie Zuhause?

Meine Oma hat es vor einigen Jahren sehr gut beschrieben: "Sie gab mir einen Weihnachtsplätzchenteller und bat mich darum, dass ich diesen meinen Mitbewohnern auf der Arbeit mitbringen solle!"

Klar, das Gelächter war groß, aber im Ernst(!!) meine Kollegen bei XYZ waren teilweise 3 Jahre meine Mitbewohner und Mitbewohnerinnen. Wir haben echt viel zusammen erlebt, ob beruflich oder privat. Denn da wir so eng zusammen gearbeitet haben, blieben auch private Storys nie bzw. selten geheim.

Wir waren halt eine große Familie, Tante/Mutti K., Hausmutti und beste Freundin K., Bruder J., Schwester M. und A., große Schwester T., Vertraute G., Vati W.

Mit dieser Familie bin ich gewachsen und konnte viel lernen und wurde zu der Person, die ich jetzt bin.

ALSO, auch wenn es "nur" 3 Jahre waren, für mich fühlt es sich wie eine Ewigkeit an und auch wenn ich bestimmt jeden dieser Familie irgendwie wiedersehen werde, musste ich ihnen einfach Erinnerungen an mich dort lassen.

Das MNO Büro ohne einen Vivi-touch geht nun mal nicht, also habe ich gebastelt.

 

Mug Rug

Zu Weihnachten habe ich im Adventskalender eine Mug Rug bekommen. Die Idee fand ich sooooo schön, dass ich auch welche machen wollte.

Da ich Fan von personalisierten Zeug bin, habe ich also mal meinen Freihandstickfuß, an meiner neuen Nähmaschine getestet und die Anfangsbuchstaben der Namen meiner Ex-Kollegen appliziert.

Eigentlich hatte ich 7 Mug Rug, aber als ich das Foto gemacht habe, musst eines schon eingepackt sein, bzw. war evtl. schon verschenkt ;)

Die Basis der Mug Rug ist aus Filz. Vorne die Appli, hinten mein Label "kreavivität" aufgestickt. Auch mit der neuen Nähma. So habe ich beide Teile sauber mit einem Overlock-Stich vernäht. Da hatte ich meine Overlock noch nicht, also musste auch noch die neue Nähma dran.

Ich finde die so schön und hoffe, meine Kollegen haben sich gefreut.

 Das ist ein einfachs DIY, mit großer Wirkung.

Stress war bei XYZ immer ein großes Thema. Wir liebten den Job, aber die Arbeit mit Menschen hält täglich Überraschungen bereit, verbunden mit Terminen und Gruppenangeboten, praktische Unterstützung und Begleitung + dem ausführlichen Berichtswesen im Sozial- und Gesundheitswesen ist halt etwas stressig.

Da meinen Kollegen nun eine wirklich professionelle, ideenreiche, kreative, kluge, spontane, engagierte, allwissende, usw. Kollegin fehlt, musste eine Alternative her.

NE SPAß! Sie schaffen es locker ohne meinem Geplapper und Witzen den Stress zu beherrschen.

Nun haben sie dennoch eine kleine Hilfe, Stressbälle aus Luftballons und Vogelsand. Kleine Stresssituationen halten diese locker aus. Sollte der Nutzer etwas aggressiver werden, übernehme ich keine Haftung.

Aber sollte der Luftballon bei großem Stress und Aggression kaputt gehen und der Schreibtisch, sowie der Boden ist dann voller sehr feinem Sand. Hat der Nutzer wenigstens für einige Minuten etwas anderes zu tun und kann sich beim Putzen etwas entspannen und an etwas anderes denken. PERFEKT - Ziel erreicht :D

Stressball
  Pinnwand

 So, dann gab es auch noch etwas Praktisches. Da ich nicht mehr da bin, um an alles zu denken ;) müssen nun Zettelchen geschrieben werden und damit diese nicht verloren gehen, habe ich aus den Toptuntersetzern vom Möbelschweden, Stoffkreisen, Bastelkarton und Heißklebepistole eine Pinnwand gebastelt.

Jeder erhielt eine eigene Pinnwand, sonst kommt man mit den Zettelchen schnell durcheinander.

Mit kleinen Smilie Nadeln fast fertig ...

 Personalisiert und mit kleinem "lustigen" Spruch wurden diese Pinnwände überreicht.

Ich werde wohl irgendwann mal wieder ins Büro müssen und kontrollieren ob die Pinnwände alle hängen und genutzt werden.

  Pinnwand mit Zettel

 Nun nachdem ich mit dem Post fast fertig bin, fällt mir auf, dass ich gar kein Foto gemacht habe, wie ich diese tollen Geschenke "eingepackt" habe.

Aber, das werde ich bestimmt noch mal machen, so dass ich es euch dann zeigen kann.

Ach ja, das wichtigste habe ich fast vergessen, überall war noch ein Kinder Riegel dabei :) SCHOKI

Da habe ich auch das Foto von vergessen - aber evtl. war das auch gut, sonst bekommt man nur Hunger auf Schokolade.

 

Also, meine Aufgabe:

  1. Foto von der Geschenkverpackung machen und euch zeigen
  2. Kollegen diesen Posts zeigen - und kontrollieren ob sie kommentieren
  3. Die "übrig gebliebenen" Abschiedsgeschenke meiner Kollegen für mich zeige ich euch auch mal. Zwei davon nutze ich täglich :)

 

Ich wünsche euch eine ereignisreiche und kreative Zeit!

 

Vivien

von

Logo

Merken