Nähprojekte

Bastelprojekte

Anleitungen

DIY CD/DVD Cover

Hey!

Schön, dass ihr da seid! Habt ihr wieder etwas Zeit um kreativ zu sein?

Habt ihr auch das Problem, dass nach euren Urlauben die tollen Fotos einfach auf der Festplatte eures PCs verstauben? Oder diese ewig auf eurem Smartphone ab gammeln, bis zum nächsten Urlaub, denn dann wird der Speicher benötigt und die Fotos müssen gelöscht werden?

Nein? Habt ihr ein Glück!

 Bevor ich es vergesse: Dieser Beitrag kann Werbung enthalten, welche nicht bezahlt ist. Diese kann zufällig sein oder auch einfach durch das genutzte Bastelmaterial.

Ich hatte diese Problematik immer. So habe ich mir wenigstens die Bilder von der Kamera auf den PC gezogen und mir evtl. noch ein oder zwei Mal angeguckt, um ein passendes neues Hintergrundbild für den PC zu wählen und dann war es das.

Dann habe ich die Fotos vergessen, außer ich bin beim durchforschen meines PCs mal auf den Ordner gestoßen. Nach einiger Zeit, habe ich diese Urlaubsordner wenigstens mal sortiert.

Aber irgendwie ist dies doch unheimlich schade für die tollen Fotos und die damit verbundenen Erinnerungen, welche man mit Freunden oder Familie erlebt hat. Durch diese emotionale Verbundenheit zu den Fotos, kann man ja noch lange nach dem Urlaub von der Erholung des Urlaubs profitieren. Durch das Ansehen der Fotos, wird man in Sekunden in die Urlaubssituation zurück versetzt.

DAHER habe ich irgendwann gesagt, nun ist Schluss mit verstaubten Fotos im PC oder der Entwürdigung durch das Löschen.

Ich habe mir Fotoalben geschaffen, eigene ganz kreative mit der Handgeschaffene Erinnerungen. Zum im Schrank stehen und einfach raus holen und auch zum Zeigen. ES IST SO TOLL!

Allerdings nimmt dies immer sehr viel Zeit in Anspruch. Nach meinem letzten Urlaub (Rom) habe ich mehr als 6 Monate an dem Album gesessen. Am Ende ist man sehr stolz, aber die Arbeit und Zeit ist intensiv und NULL zu vergleichen mit den online erstellten/bestellten Fotoalben.

Diese kann ich euch zum Teil auch gerne mal zeigen, wenn ihr Interesse habt. Wenn ihr evtl. selber mal Fotoalben gestalten wollt und euch die kreativen Ideen ausgehen (ist mir auch immer wieder passiert), dient es evtl. als Anregungen. Schreibt mir doch gerne in die Kommentare, wenn ihr Interesse an den Fotoalben habt.

ABER dennoch blieb das Problem mit den Fotos auf dem PC. Denn man kann NIE ALLE Fotos verarbeiten und oft hat man ein Objekt auch mehrmals fotografiert, aus anderen Perspektiven oder seine Reisegefährten in komischen Posen etc. Das hat man evtl. nicht im Fot oalbum, aber findet sie dennoch lustig.

Also, musste ich mir dafür auch etwas überlegen.

Mein Plan:

Ich brenne alle Fotos auf eine CD. Ich sortiere die Fotos vorher, bisher meist nach den Urlaubstagen, so dass man wirklich auch noch Jahre später weiß, wann man was gemacht und gesehen hat.

Diese CD-Rohlinge bekommt man mittlerweile überall für günstiges Geld und gebrannt sind sie auch schnell. Aber was nun mit der CD machen? In einer Schublade verstecken und verstauben lassen, wäre das gleiche traurige Ergebnis wie vorher.

Ich habe daher nun etwas mehr investiert und CD Rohlinge mit Plastik CD-Hülle gekauft. So sind die CDs gut und sicher aufgehoben und sind auch nach Jahren noch kratzerfrei-abspielbar.

Damit man nun aber direkt sieht, was auf der CD drauf ist, habe ich mir diese Cover (zum Einstecken) schön gestaltet.

 

Wenn ihr dies nachbasteln wollt, braucht ihr folgende Materialien:-

  • - Papier (es geht mit normalen, ihr könnt aber auch stärkeres nehmen)
  • - Einen Stift
  • - Kreative Utensilien (Buntes Klebeband, Wachsmalstifte, Wassermalfarben, Aufkleber, etc.)
      Diese Utensilien dürfen nur nicht zu dick sein, damit die CD-Hülle noch schließt
  • - Eine Schere
  • - Evtl. Kleber
  • - Evtl. Stempel

 

12x12cm zugeschnittenes Papier

1. Schritt:

Schneidet das Papier in 12x12cm große Vierecke, wenn das Papier zu dünn ist, nehmt es doppelt und klebt es zusammen, damit es stabil in der CD Hülle sitzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstellung der Beschriftung des Covers

 2. Schritt:

Nun erstellt ihr eure Beschriftung für die CD/DVD. In meinen Beispielen geht es um die Urlaubsfotos von London und einen selbsterstellten Film für einen Kollegen zur Hochzeit.

Daher habe ich den Titel des Films auf das Cover geschrieben. Dies dürft ihr machen wie ihr möchtet. Ihr könnt jede Art von Stift nehmen und in egal welchem Stil schreiben.

Ich habe die Beschriftung mit kleinen Stempeln gemacht.

 

 

 

 

 

fertige CD/DVD Cover

3. Schritt:

Nun kommt die kreative Gestaltung des Covers. Ich habe nun mit Washi Tape gearbeitet.

Aber hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Ihr solltet nur darauf achten, dass ihr die "dicke" und "größe" des Papiers nicht verändert. Denn sonst passt es nicht mehr in das CD/DVD Cover.

 

Auf diese Weise könnt ihre DC/DVD Cover so gestalten, wie es euch gefällt. Alle passend zu einander, alle komplett unterschiedlich oder eher auf die individualisierung durch den Urlaub oder allgemein den Inhalt.

Erzählt mir von euren Cover-Gestaltungen und was ihr noch an Material genutzt habt!

Habt ihr nun auch nach dem Urlaub etwas mehr Foto-Ordnung und guckt euch diese öfters an?

Berichtet mir von euren Erfahrungen damit oder anderen Ideen, um das Foto-Chaos kreativ zu bewältigen!

 

Ich freue mich auf eure Kommentare und wünsche euch eine kreative und ereignisreiche Zeit!

 

Liebe Grüße

Vivien

von

kreaVivität Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok