Nähprojekte

Bastelprojekte

Anleitungen

Auto Utensilo

Hey!

Schön, dass ihr wieder da seid! Habt ihr wieder etwas Zeit kreativ zu sein?

Ich derzeit nicht so viel, das frustriert mich etwas.

Aber wenigstens kann ich euch ein fertiges Projekt zeigen.

Bevor ich es vergesse: Dieser Beitrag kann Werbung enthalten, welche nicht bezahlt ist. Diese kann zufällig sein oder auch einfach durch das genutzte Bastelmaterial.

Die Arbeit und das Altägliche Leben nimmt mich sehr ein, mal wieder. Ich habe unzählige Projekte auf dem Tisch, der To Do und To Sew Liste liegen.

Ich war schon auf einigen Shopping Touren, um alles nötige zu kaufen. Aber weiter bis zu einem vollen Kreativtisch komme ich nicht. Denn alle Projekte sammeln sich und lassen mir keinen Platz zum Arbeiten. Kennt ihr das?

Um mich zu verteiden, bin ich nicht gaaaanz so faul. Denn gestern habe ich den ersten Adventskalender fertig. :) Ja, im September. Ich war noch nie so früh fertig.

Aber wenn man das ganze Jahr mit offenen Augen durch die Welt/Urlaube/Ausflüge/Geschäfte geht, kann diese frühzeitge Fertigstellung wohl passieren.

Meine Mutter und ich machen uns nun schon seit einigen Jahren jedes Jahr füreinander diese Adventskalender. Über diese vielen Jahren, wird man zur Adventskalender-Profi. (glaube ich :) )

Ich wurde zwar immer sehr komisch angeguckt, wenn ich in Läden nach Adventskalender-Größen gefragt habe, aber erhielt dann Zustimmung und Bestätigung.

Über Einzelheiten der Füllung kann ich nicht konkret berichten. Da dies die Überraschung meiner Mutter gefährden würde.

Aber da ich für meinen Freund auch einen erstelle und Einzelteile für meinen Bruder, meinen Vater und meine Oma, werde ich euch gerne zu gegebener Zeit Adventskalender Ideen geben. Wenn ihr Interesse habt.

Man kann ja nie früh genug damit anfangen, oder? Was man hat, das hat man! ;)

 

Aber nun mal zu einem Projekt, was ich euch sehr gerne vorstellen möchte und nun auch endlich darf! :)

Denn ich habe es schon eine Weile fertig.

Anfangs August haben wir den "Teebeutelstoff" für die KSW (kreative Stoffverwertung von appelkatha) 19 von rundherumblog erhalten. Auch wenn mir der Stoff aus den Erzählung etwas Angst bereitet hat, kam die Idee dann doch sehr schnell.

Und ich konnte das Projekt schnell umsetzen und fertig stellen.

Denn in dieser Zeit habe ich mein altes, zuverlässiges und treues Gefährt ersetzt. Ja schweren Herzens. Denn es war mein aller erstes Auto, was ich mir nach meinem Studium gekauft habe.

Es war schön günstig und dennoch sehr zuverlässig.

Ich war bekannt mit diesem Auto, wie ein bunter Hund :)

Denn mein Toyota Yaris war mit seiner türkisen Farben sehr auffällig. Überall wurde ich erkannt und ich konnte mich somit nie unerkannt in der Stadt bewegen. :) War schon lustig.

Doch nun wünsche ich mir etwas mehr Sicherheit und Neues. Habe auch schön dafür gespart :)

Als ich also meinen Yaris sauber gemacht habe, um bei einem Autohändler noch etwas "mehr" Kohle dafür zu bekommen. Ist mir aufgefallen, wie dreckig er war.

Klar, hätte ich auch mal mehr mit ihm in die Waschstraße fahren können, aber eigentlich war auch sehr viel Müll im Innenraum.

Da hatte ich in meinem neuen Auto einfach gar keine Lust drauf!

Wo aber mit dem Müll hin, der schon mal anfällt. Also, wollte ich mir einen Automülleimer nähen. Und als der goldene "Teebeutel-"Stoff von der KSW 19 reinflatterte wusste ich, er ist genau der Richtige dafür.

Mit einer schönen lila-glänzenden Windrose würde er sich super in meinem neuen Suzuki Swift machen. Mit dem ich nun eher inkognito unterwegs bin. Denn mit einem schwarzen Auto fällt man nicht so sehr auf. :)

Ich finde das völlig in Ordnung, nur meine Freunde und Bekannte äußerten ihre Empörung, dass ich nun nicht mehr die farbenfrohe Autofahrerin bin.

 

Durch den goldenen Automülleimer, mit lila glänzenden Satinstoff und der Windrose, sieht er sogar edel aus. Schade, dass ich nicht noch mehr von dem Teebeutelstoff habe, ich würde mir gerne noch mehr aus dem Stoff fürs Auto nähen.

Mir fallen nämlich immer mehr Projekte ein, die ich für meinen neuen Flitzer "unbedingt brauche". Ein sauberes und organisiertes Auto ist echt super!

 

Ich habe für den Mülleimer, den Schnitt eines Utensilos genommen, also recht easy. Nur etwas länger gemacht, damit er standfester ist. Zudem habe ich eine Schlaufe angebracht, die LOCKER um den Schaltknauf liegt aber dennoch das umher fliegen des Mülleimers verhindert, aber auch nicht beim Fahren stört.

Da ich aber evtl. beim Fahren nicht hingucken kann, wollte ich, dass der Mülleimer quasi immer offen ist. Also habe ich Karton mit eingenäht, nun ist er immer Oval geformt und offen. Und durch das vernähte Papier habe ich eine Kante entstehen lassen, damit ich eine Mülltüte drüber klemmen kann. Auf diese Weise ist der Mülleimer schnell geleert und der Stoff wird nicht dreckig.

Es war etwas kniffeig. Ich wollte dies euch mit einer Fotoanleitung zeigen, aber ich war selbst experimentell unterwegs, so dass dies unmöglich war.

Aber wenn jemand Interesse an der Anleitung hat, sagt Bescheid. Dann werde ich dies noch ein mal versuchen und Fotobeweise machen :)

 

Hier seht ihr daher meinen fertigen Mülleimer fürs Auto. Wünscht mir viel Erfolg, dass er erfolgreich mein Auto sauber halten kann :)

 

KSW 19 Teaser Hier noch mal der KSW 19 Teaser. Ihr erkennt die lila Windrose sehr gut. Ein Dank für diese Stickerei an Steffi Style!

Hier sehr ihr das der goldige Stoff und das lila sehr gut zusammen passen. Der Müllbeutel (Größe entspricht die eines Kosmetikmülleimers) ist über die Kartonkante geklemmt, ähnliches Prinzip wie bei anderen Mülleimern auch. So wird das hin und her rutschen verhindert. Der Henkel stört kein bischen beim Fahren, dafür ist er zu locker, dennoch fällt der Mülleimer in Kurven nicht um.

Meine Beifahrer waren bisher alle begeistert und haben ihn gerne genutzt. :)

  Auto Utensilo II

 

Ich wünsche euch eine ereignisreiche und kreative Zeit!

 

Vivien

von

Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok