Nähprojekte

Bastelprojekte

Anleitungen

Rock Marie

 Hey!

Schön, dass ihr da seid! Habt ihr wieder etwas Zeit um kreativ zu sein?

 

Bisher bzw. teilweise habe ich immer noch, GROßEN Respekt vor dem Nähen von Kleidung, weil ich dabei noch sehr oft Schwierigkeiten habe. Die Probleme sind immer total unterschiedlich und ich kann sie auch nicht eingrenzen oder konkret beschreiben.

Bevor ich es vergesse: Dieser Beitrag kann Werbung enthalten, welche nicht bezahlt ist. Diese kann zufällig sein oder auch einfach durch das genutzte Bastelmaterial.

Bei dem einem Shirt passen die zugeschnittenen Ärmel nicht an die dafür vorgesehene Stelle, weil sie nicht gleich groß sind, dann sitzt das Shirt auch noch extrem komisch und ich habe keine große Freude dieses zu tragen, da es mich immer an den Nähhorror erinnert.

Bei einem Kleid passt die Oberweite gar nicht und ich muss einen Abnäher reinnähen, obwohl ich bis dahin sehr, sehr stolz auf das Kleid war (ich stelle es euch auch noch vor), habe ich es mit diesem Abnäher total versaut.

Anderen fällt es wohl nicht auf ... MIR ABER und es friustriert mich einfach!

Mit den wirklich einfachen und kurzen Anleitungen aus den Burda Zeitschriften komme ich gar nicht klar, da habe ich mal eine Tunika geschafft, mit Hilfe meiner Mutter (super Näherin). Auch diese kann ich euch mal zeigen.

Aber man bzw. ich möchte auch alleine Kleidung nähen können, daher bin ich immer auf der Suche nach einfachen Anleitungen und mit viel Bildern!

Letzteres war für mich der Grund den Rock "Marie" von kreativlaborberlin nähen zu wollen.

 

Die Anleitung war eine Zeit lang kostenlos auf makerist.de zu erhalten und ich habe die Chance mal genutzt.
Die Anleitung ist SUPER! Ich konnte wirklich alles gut verstehen und gut nachnähen. Als ich fast fertig war und mein Stolz waaaaahnsinnig wuchs, wollte ich ihn anziehen. Es fehlten quasi nur noch zwei Nähte und ich konnte (zum Glück) nicht länger warten, denn...

...der Rock passte vorne und hinten NICHT. Er war viel zu klein :(

Ich hätte heulen können. Er sah einfach spitze aus und ich konnte ihn nicht anziehen. Dabei habe ich diesen Rock (gegen meine Würde) schon zwei Nummer größer genäht, weil die Größentabelle so komisch war und ich mit dieser Tabelle und meinen Maßen auf drei Größen verteilt war. Ich dachte, ich wäre klug, wenn ich den größeren Schnitt wähle und dann später evtl. noch verkleinern könnte.

Der Rock lag dann erst mal eine Woche in meinem Nähzimmer und diente meinem Kater als Schlafkissen, bis ich die Herausforderung erneut aufnahm.

Ohne wirklich zu wissen, was ich zu tun hatte bzw. wie ... habe ich weitere Keile in den Rock genäht.

Außerdem habe ich (war aber schon vorher geplant) noch einen Reißverschlus eingenäht, da ich nicht wollte, dass die Knopfleiste auf Dauer ausleiert und somit zu viel Blicke zulassen könnten. Aufgrund dieser Veränderungen, die ich einbauen musste, war ich freier in der Umsetzung und machte aus diesem Tailienrock einen normalen Hüftrock. Nun ist er zwar länger, aber gefällt mir nun viel besser.
Es sieht nun nach unmengen viel Stoff aus, wenn man ihn trägt formt er sich besser und sieht etwas besser aus, als an meiner Schneiderpuppe.

Auch wenn er nun nicht das DIREKTE Ergebnisse der Anleitung ist, sieht man den Stil von Rock "Marie".

Ich werde ihn wahrscheinlich auf Grund meines Ärgers mit ihm auch nicht sofort anziehen können, aber irgendwann bestimmt. So lang bleibt er erst mal da hängen. So schnell werde ich bestimmt auch keinen Rock mehr nähen.

Meine Mutter sagte zwar: "Ach, ist doch dein erster Rock, konntest du viel mit lernen und nun sieht er doch auch hübsch aus!", was stimmen mag, aber leider wird es wohl mein einziger Rock "Marie" bleiben.

 

Wie gesagt, die Anleitung ist super und die Bilder und deren Beschreibung eigentlich idiotensicher. Nur ich habe halt irgendwas falsch gemacht.

Der Rock sieht einfach toll aus und ich habe nun die Möglichkeit, ihn schnell enger zu machen oder weiter, je nach dem... :D

Nun weiß ich ja wie es geht.

 

Habt ihr den Rock "Marie" schon mal genäht? Wenn ja, wie hat es bei euch geklappt?

Hier noch einige Fotos von meinem Rock "Marie".

Rock 1 Hier seht ihr die Knopfleiste aus KamSnaps sehr gut. Ich finde sie sehr stabil und somit sicherer :)
Die Taschen sind mit einem Schrägband etwas hervorgehoben, man kann die Taschen aber auch andersfarbig machen. 1
2 Hier sind die Keile gut erkennbar und der Reißverschluss, der von mir eingenäht wurde.
Die Taschen werten den Rock noch mehr auf, so dass er nicht zu langweilig aussieht. 3

Ich wünsche euch eine kreative und ereignisreiche Zeit!

 

Liebe Grüße

Vivien

von

Logo